BBSindexLIVE Stream Staffel 4

25.09.2022

Am 01. Oktober 2022 startet die vierten Staffel des BBSindexLIVE Stream.

Neben diversen Aussenmissionen haben wir in der Staffel weiteren Content zu den Themen:

  • Raspberry Pi
  • Modems
  • BBS Tutorials
  • CD-Roms
  • NAS (Drobo, TrueNAS)
  • AdultPC
  • BBS QuickCheck

Neu werden auch einige Retroperspektiven sein. Wie sah z.B. im Jahr 2010 eine Retrobörse aus? Wir buddeln ein wenig im Archiv und zeigen dies als eigenständige Beiträge oder als Referenzmedia in anderen Videos.

Gestartet wird am 01. Oktober 2022 um 20:30 Uhr auf youtube.com/c/BBSindex - ab 20:00 Uhr startet bereits der Chatabend in der BlackICE BBS (telnet/ssh: blackice.bbsindex.de) welcher in Auszügen dann auch im Stream zu sehen sein wird.

Nach dem LiveStream werden die Beiträge als einzel Videos auf dem BBSindex YoutubeKanal veröffentlicht. Infos zu den Videos den Streams und zur BlackICE BBS sowie der BBS Scene findet Ihr auch unter twitter.com/BlackICEbbs

 


Quelle: BBSindex

Deutsche Buchversion von: Commodore Inside Story

20.07.2022

Hey Commodore Schweiz Österreich und Deutschland!David Pleasance auf der Amiga 34

Ihr kennt vermutlich alle David Pleasance als MD Commodore UK. Falls nicht lohnt es sich dennoch seine Geschichte zu hören.

Er schrieb vor einiger Zeit ein Buch: "Commodore Inside Story" -  Dieses soll es nun auch in Deutsch geben! Vorher war es nur in Englisch verfügbar.

Es geht um die Jahre bei Commodore und dessen niedergang. David hat mir persönlich mal gesagt "...the PR department or how i was calling it the Sales Prevention Department..." und so offen schreibt er auch in seinem Buch. "Eine Gruppe von Professionellen Saboteuren hätten keinen besseren Job machen können" wird auf dem Cover des Buches zu lesen sein.

500 Hardcover Ausgaben müssen vorbestellt sein damit es in Deutsch in den
Druck geht. Mehr Infos gibt es hier:

https://davidpleasance.com/commodore-inside-story-german-edition/


Quelle: Alisha, A1K Forum, C64 Forum, David

Winpoint Update

08.07.2022

Nach längerem Winterschlaf hat die deutsche Pointsoftware Winpoint ein Update erhalten. Installationen auf modernen Windows Versionen ist somit möglich. Die Oberfläche wurde ebenfalls an einigen Punkten verändert.

Die Software für den leichten einstieg ins fidonet gibt es unter winpoint.org zum download.


Quelle: fidocon, winpoint.org

Schweizer Fido und OtherNet Hub ist umgezogen

02.03.2022

Der Schweizer Hub des FidoNet und vieler OtherNets ist umgezogen.

Gegen Ende 2021 fragte der NC (NetCoordinator) Matthias Hertzog des Netzes 2:301 ob Alisha Manuela Stutz die Versorgung der Schweiz mit dem Netz 2:301 weiterführen würde, da er ins Ausland gehe und dies von dort nicht mehr gewissenhaft durchführen könne. Obwohl Alisha erst wieder seit 2020 zurück in der Mailbox und FidoNet Szene ist erklärte Sie sich sofort bereit. Der Umzug war dann für Mitte Dezember 2021 geplant. Wie es nun mal so läuft, wenn eine sehr alte Software auf eine etwas neuere migriert wird geht dies nicht ohne Probleme. Dazu änderte sich auch noch das Betriebssystem. Der Focus lag erst einmal auf dem FidoNet, denn Matthias Hertzog hat die Schweiz mit diversen OtherNets ebenfalls versorgt. Zum Jahreswechsel 2021 auf 2022 waren die Schweizer Nodes und Points mit dem FidoNet versorgt und mussten in Ihren Einstellungen nicht einmal Änderungen vornehmen. Die DNS Einträge wurden Serverseitig verändert und sogar die Passwörter wurden übernommen. Ein perfekter Umzug eines Hubs also. Und das obwohl das Leben zwischendurch sich mit Dingen aufdrängte die sofort Beachtung brauchten und viel Zeit und Durchhaltevermögen verlangten. Mit den OtherNets gab es dann jedoch zu Kämpfen. Teilweise waren die Nodes welche die Schweiz mit anderen Netzen versorgen sehr schwer zu erreichen. Netmails kamen nicht an, E-Mails wurden ignoriert oder nicht abgerufen. Durch permanentes durchforsten des Web kamen dann doch noch Kontakte zu den erwünschten Personen zustande z.b. via Messenger auf SocialMedia Plattformen. Andere wiederum änderten zwar die gewünschten Dinge gaben aber keine Rückmeldung. Pure Detektivarbeit um an jene Personen zu gelangen die Zugriff auf die Systeme haben um die Netze zusammen zu halten.

Am 01.03.2022 war es dann aber endlich so weit. Das FidoNet der Schweiz hat nun offiziell ein neues digitales Zuhause. Die Bufferzone, so der Name des Mailersystems von Alisha bietet darüber hinaus noch folgende OtherNets an: AmigaNet, BBSnet, HobbyNet und das MetroNet. Weitere werden folgen. Fragen rund um den Zugriff innerhalb der Schweiz für diese Netze können an Alisha Stutz per NetMail 2:301/113 gerichtet werden oder via E-Mail: bufferzone@abad1dea.to

Mit Hilfe von Stimpy (SysOp der Kuehlbox und CyberDawg) hat Alisha sich in kurzer Zeit alles angeeignet um einen Hub mit mehreren Netzen zu führen. Seit 2020 ist Sie ein fester Bestandteil der Mailboxszene. Deutlich länger ist Sie in der Retroszene unterwegs.

 

 


Quelle: BBSindex

Chatabend in der CrazyParadise BBS

16.01.2022

Am 06.02.2022 findet in der CrazyParadise BBS aus Berlin ein Chatabend statt. Iron, SysOp der Amiga-Box feiert Geburtstag.

Leider gab es keine genaue Uhrzeit ab wann der Abend in der CrazyParadise beginnt. Da die Uhrzeit schon bei der letzten Ankündigung vergessen wurde und der Chatabend ein erfolg wurde, scheint das auch nicht weiter wichtig zu sein :)

***UPDATE*** Am 04.02.2022 wurde erneut eine eMail versendet in der auch eine Uhrzeit genannt wurde. Ab 19 Uhr soll es los gehen.

In der Rundmail an die bereits angemeldeten User der Box fand sich noch der Hinweis, dass bitte der XChat genutzt werden soll. Dieser würde sich für den Chatabend am besten eignen.

Erreichbar ist die Mailbox unter cpbbs.de:2323 via Telnet.

Die CP, wie die CrazyParadise auch kurz genannt wird hat Tradition. Bereits in den 90ern trieb die Box ihr unwesen in der DFÜ Szene. Damals mit sehr vielen Telefonleitungen und Modems. Auch heute läuft die Mailbox noch auf original Amiga Hardware! Ein Wunsch von Iron ist es die CrazyParadise noch mal voll bis unters Dach mit Usern zu sehen. Der 06.02.2022 wäre der Perfekte Tag um diesen Wunsch zu erfüllen.

 


Quelle: cpbbs.de / BBSindex

BBS Tutorial Serie // VCF Zürich 2021 Video

18.12.2021

Heute wurde der zweite Teil der BBS Tutorial Serie "BBS / Mailbox für Noobs" veröffentlicht. In diesem Teil geht um alle Nachrichtentypen die man in einer Mailbox finden kann. Etwas Netzkunde gibt es ebenfalls.

Alle bisherigen Teile:

Teil 1: Account und Login

Teil 1.5: Mit Android und Connectbot in die Mailbox

Teil 2: Nachrichten

Teil 3 wird das Chatten in einer BBS genauer beleuchten. Um Dateitransfers geht es im vierten Teil. Diese Videoanleitungen werden im Januar und Februar 2022 verfügbar sein.

Die Beitrag zum Vintage Computer Festival in Zürich aus dem Jahr 2021 ist nun als Einzelbeitrag zu sehen.


Quelle: BBSindex

Fidian Updates und Docker-Image!

14.12.2021

Fidian updates

Das Linux Komplettpaket für FidoNet einsteiger auf Linuxmaschienen hat Updates bekommen. Laut Stimpy, Sysop der Kuehlbox und Fidian-Ingenieur liegt die Software nun für Debian Buster und Bullseye i386 und amd64 sowie für Raspbian/RaspiOS Buster und Bullseye armhf im Repository.

Damit aber noch nicht genug der Updaterrei. Denn es gibt Fidian jetzt auch endlich als Docker-Image! Alles was man dazu wissen muss findet man wie immer auf der Webseite der Kuehlbox BBS auf Kuehlbox.wtf/fidian.


Quelle: BBSindex / Stimpy / Kuehlbox.wtf

Vintage Computer Festival Zürich 2021

11.12.2021

Am 11.12.2021 ab 20.30 Uhr wird der Bericht zum Vintage Computer Festival 2021 in Zürich gesendet. Am Mittwoch den 15.12.2021 ist dieser dann auch als VoD verfügbar.

Der Stream kann wie gewohnt auf dem Kanal von BBSindex gesehen werden.

Re-Live des Streams: https://youtu.be/h60pHFenoBs?t=1636


Quelle: BBSindex

LiveStream auf den 11.12.2021 verschoben

03.12.2021

Der LiveStream inkl. dem Bericht zum Vintage Computer Festival Zürich 2021 wurde auf den 11.12.2021 20:30 Uhr verschoben.

Etwas mehr Details gibt es im Video: https://youtu.be/6i2hsuzc1ig


Quelle: BBSindex

ProBoard BBS verkauft rechte

14.11.2021

John Riley hat alle die Software ProBoard BBS und alle Rechte an Jason Bock verkauft. Laut John ist er in einen Rechtsstreit verwickelt um das Sorgerecht seiner Kinder. Jason hat John gefragt ob er im ProBoard Team bleibt. Als Support-Guru sozusagen. Damit bleib John Riley dem ProBoard erhalten. Unterdessen wurde die ProBoard GitHub Seite gelöscht. Damit ist die Zukunft von ProBoard für den Moment zumindest ungewiss. Aber es ist gut zu Wissen, dass der Rechtewechsel wegen einem guten Grund passierte.


Quelle: BBSindex / John Riley


Alte News / Older News