BattleNet is hard down

15.04.2019

If you`re a Gamer on BBS systems you might know the Battlenet. It is the network that transports data from interbbs games like LORD, BRE and other titles. With that you can compete with other users from BBSes all over the world without calling another boards as your favorite one.

Today the Sysop of the central hub of the BattleNet sends a mail across to all connected nodes that the system is hard down. During some powerful storm in the US the area where the system is located lost power. Good that some recent backups will come in place so that the BattleNet should back online within the next 24 hours.

 


Quelle: BattleNet

Wintermute BBS meldet Hardwareschaden

23.03.2019

Es ist ja Wochenende. Der perfekte Zeitpunkt um einen Hardwareschaden zu fixen. Das dachte sich vermutlich die SD-Karte der Wintermute. Heute morgen viel Lodger, Sysop der Wintermute BBS, der Schaden auf. Damit seine User bescheid wissen postete er folgende Meldung im BBSnet:

 

 

"Hallo zusammen,

wie ich heute morgen feststellen musste, ist die SD Karte des Raspberry Pi
auf welchem die Wintermute BBS läuft korrumpiert. Dadurch und bedingt durch
die Wiederherstellungsmaßnahmen ist die Mailbox aktuell nicht erreichbar.

Ich melde an dieser Stelle, wenn das System wieder verfügbar ist.

Gruss,
lodger
"

 

 

 

Wir halten Euch auf BBSindex auf dem laufenden wie es der Mailbox aus Düsseldorf geht.

Update 15:06 Uhr:

Der Schaden scheint seit Mittwoch im System zu sein. Das hat leider zur folge, dass auch die aktuellsten Backups vom System fehler enthalten. Es gibt noch ein Backup das ca. 4 Monate alt ist. Kurz vor dem öffentlichen Reboot der Wintermute BBS also. Lodger's Plan ist nun Teile aus jüngsten Backups und Fragmenten die noch von der SD-Karte zu retten waren zu migrieren. Ein Puzzel mit 0 und 1.

Update 24,03.2019 15:47 Uhr:

Derzeit ist die Wintermute BBS im Wiederaufbauprozess. Vermutlich wird es ein Reboot vom Reboot, da einige wichtige Dateien nicht gerettet werden konnten. Wie das Ergebnis am Ende ausschaut und was genau passiert ist, wird Lodger im Detail erklären wenn seine Mailbox wieder erreichbar ist.

Update 25.03.2019 11:04 Uhr:

Die neusten Entwicklungen nach dem SD-Karten crash der Wintermute BBS sehen leider nicht gut aus. Im Gespräch mit Lodger wurde bekannt, dass die Userdaten verloren sind. Unglücklicherweise nicht nur diese. Es wird tatsächlich ein Reboot vom Reboot. Die Wintermute wird auf den Stand vom 21.12.2018 zurückgesetzt. Das sind 10 Tage vor dem offiziellen Reboot am 01.01.2019. Die Userdaten und die Nachrichten die in den lokalen Nachrichtenbrettern geschrieben wurden sind weg. Dazu sagte der Sysop der Wintermute "bin auch ziemlich angefressen deswegen...". Die Box selbst ist wieder lauffähig, aber noch nicht öffentlich erreichbar. Alle Nachrichten die über die Netze in den letzten Monaten eingingen werden nachgeliefert. Besonders ärgerlich ist, dass genau jene Daten verloren sind, die in den letzten Monaten den neuen Charakter der Wintermute gebildet haben. Neue Strategien und Ideen für noch ausfallsicherere Backuplösungen schimmerten schon in den letzten Gesprächen mit Lodger durch. Jetzt ist es aber erstmal wichtig, die 'mute wieder online zu schalten. Sobald der tiefsitzende Ärger und Frust verflogen ist, wird es auch eine genaue Ausführung vom Sysop geben was im Detail passiert ist.

Alle User der Wintermute sind hiermit herzlich aufgerufen sich nochmals anzumelden, Dateiuploads zu wiederholen und Lodger ein aufbauendes Kommentar in der Box zu hinterlassen, sobald diese wieder online ist.

Oh Boi.... Update 27.03.2019 21:10

"man kann sagen, das backup lief so gut das ich es nichtma bemerkt habe, hehe" schrieb Lodger heute zu den aktuellen Entwicklungen zur Rettung der Wintermute BBS. Nach dem der Reboot vom Reboot soweit fortgeschritten war, dass sich sogar schon neue User anmelden konnten (Testweise nicht offiziell) war der Plan vom Sysop der Wintermute einen USB-Stick zu kaufen um dort Backups über einen grösseren Zeitraum zu speichern. Diese Generationen-Backups sollten für die Zukunft verhindern, dass es zu einem Reboot vom Reboot des Reboots kommt. Blöd war nur, dass der frisch gekaufte USB-Stick nicht mehr in der Computer der Wintermute BBS passte. Warum? Naja... Dort war schon ein USB-Stick! Und dieser hatte genau die funktion welche nun implementiert werden sollte. Da die SD-Karte so defekt war, dass weder CronTab noch Scripte abrufbar waren, ging das irgendwie unter. Und wer jetzt denkt: Na hör mal! Son' USB-Stick seh ich doch am Computer!...

Hier mal das Setup der Wintermute BBS, rückseitige Ansicht im Regal:

Von der Vorderseite war also nicht gleich zu erkennen ob dort ein USB-Stick eingesteckt war. Zumal es auch noch ein sehr kurzer und kompakter Stick war.

Die neusten Backups waren auch auf dem USB-Stick defekt. Allerdings gibt es ein Backup vom 21.03.2019, welches nun dafür sorgt das keine Userdaten verloren sind. Alles was die Wintermute verloren hat sind ca. 72 Stunden. Bei diesen Daten handelt es sich überwiegend um Nachrichten aus externen Netzen welche mit einem Rescan vom Hub nachgefordert werden können.

Erleichtert über den Zufallsfund des Backups ist vermutlich nicht nur der Sysop sondern auch die User der Wintermute. Ich hoffe Lodger hat den Kassenzettel noch um den neuen USB-.Stick wieder umzutauschen :)

Ein Hinweis beim Login und dieser Artikel erinnern jetzt noch an die schwarzen Tage des Datengaus der Wintermute. Wir wünschen allen Usern viel Spaß in der nicht gerebooteten sondern geretteten Wintermute BBS unter Wintermute.BBSindex.de:23


Quelle: BlackICE BBS, BBSnet, Lodger

41 Jahre BBS

16.02.2019

Chicago, IL in den USA. Es ist der 16.02.1978 und ein Blizzard hat die Stadt eiskalt erwischt.

Viele versuchen es, scheitern aber dennoch daran ihre Arbeitsstelle zu erreichen. Andere versuchen es erst garnicht.

Vielleicht hatten unsere beiden Technikfans aber auch ganz offiziell frei. Was ist nun so besonderes an einem Blizzard und an zwei Menschen die nicht zur Arbeit gingen.

Wenn man nach 41 Jahren noch davon spricht, muss es etwas bedeutsames sein.

 

Etwas später stand jene Errungenschaft im Byte Magazin mit dem Titel "The Sky is the Limit".

Allerdings war dieser Titel nicht der Erfindung von Ward Christensen und Randy Suess.

Diese fand sich erst auf Seite 150. Auch wenn zu dieser Zeit noch auf Seite 150 abgelegt, diese Entwicklung würde fast 2 Jahrzehnte prägen wie die Menschen mit der Hilfe von Computern untereinander kommunizieren würden.

Erst der kommerzielle Erfolg des Internets für Privatanwender löste die Art wie man online war ab.

 

 An jenem Tag, geprägt von Sturmchaos, wurde die CBBS online geschaltet.

 Die erste Mailbox der Welt nahm an diesem Tag ihren Betrieb auf.

 

 Die Funktionen alle sehr Übersichtlich. Das elektronische Schwarze Brett diente eigentlich nur als genau solches.

 Ward Christensen entwickelte später noch das X-Modem Protokoll.

 Dies ermöglichte dann auch die Übertragung von Dateien.

 

 Mitter der 80er Jahre waren die USA bereits breitflächig von dem positiven Virus der Onlinemöglichkeiten mit Computern infiziert.

 Richtig explodiert ist das aufkommen von BBS Systemen erst in den 90er Jahren in Deutschland. Doch noch bevor es also richtig los ging,

 war es im Deutschsprachigenraum auch schon wieder vorbei.

 Die Deutsche Telekom führte 1996 eine geänderte Gebührenstruktur ein und AOL verteilte, erst Disketten dann CD-Roms, in jedem Briefkasten.

 Das Internet löste gegen Ende der 90er Jahre die Mailboxen ab. Es startete ein digitales Massensterben der zu meist privat betriebenen Onlinesysteme.

 So wurden SysOps, die einst ihren eigenen Anlaufpunkt für das Online-Volk boten zu normalen Internetnutzern.

 

 

Jedoch gibt es 41 Jahre später nicht nur das Fido-Net, welches als eines der ersten Nachrichtennetzwerke der Welt gilt, sondern auch noch eine Menge Mailboxen!  Im Vergleich mit dem Internet und den millionen Webservern die jeden Tag dafür sorgen das unser Onlineleben so funktioniert wie wir es nutzen, selbstredend kein Vergleich!  Aber all jene die immernoch oder seit neustem wieder, Ihre Freizeit opfern um diese Technologie am leben zu halten, ist klar wie wichtig die Szene war und ist, die heute bekannt ist als die:

 

Generation die vor dem kommerziellen Internet schon lange online war.

 


Quelle: The BBS Documentary / Dayton Daily News Archive, Special Collections and Archives, Wright State University /

Mystic Relay Chat

12.02.2019

Would it not be great to call your favorite BBS, join a Chatroom with a bunch of people inside of it that are not user of the board you called in?

Well... That's possible with the Mystic Relay Chat. It comes with an two splittet client application. One part is an MPL Script that will run with Mystic BBS. This is the part your Users will see. The other part is hmm let's call it a gateway between the MPL-Script and the Server-Connection. That Python based programm finaly connects to the Mystic Relay Chat Server.

 

What does the Server serv? So far about 15 BBSes. But it's very likely that more will join in the near future.

 

Every User from all connected Boards can chat with eachother.

You can create Chatrooms, design the apperance of your Username and a bunch of stylish and userfull things also!

Needs:

Mystic BBS, Python and 'course MRC itself.

Where?

You can download MRC at the Fluph BBS, BlackICE BBS, Agency BBS and all other ArakNet related Boards. Just perform a filesearch for mrc114sf.zip and you will find the Version 1.1.4

Some additional Infos about MRC:

 

 

 

It was first developed by Gryphon. The newest version contains an updated client (1.1.4) done by Stackfault . Skuz, Sysop from the Fluph BBS hosted a server until the release of Version 1.1.4 Now is the server where you should connect your board to: mrc.bottomlessabyss.net on port 5000. The original client 1.1 from Gryphon is still working. But it's recommended to update. It's also very easy - all you need to know about updating you client can be found in the mrc114sf.zip file.

 

Updates about the MRC Project can be found at the ArakNet and the FSXnet as well. Also every ArakNet Connected BBS will have newest files.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.


Quelle: Fluph BBS, ArakNet, MRC

Brainsuxx inc. BBS nimmt an BBS-Stats teil

01.02.2019

Seit heute nimmt die Brainsuxx Inc. Mailbox an den BBS-Stats von BBSindex.de teil.

Ihr könnt die Statistiken der Braunsuxx Inc. im Menuepunkt BBS Statistik finden. Der Sysop, Brainsucker, legt vorallem Wert auf Retro. So verwundert es nicht, dass in seiner 1 TeraByte grossen FileArea vorallem Downloads zu finden sind zu den themen RetroComputing und RetroGaming.

Wer sich selbst ein Bild von der Mailbox machen mag, ist herzlich vom Sysop eingeladen mit einem Terminal die Adresse: brainsuxxinc.ddns.net anzuwählen und sich umzuschauen. Wer kein Terminal zur hand hat, kann auf der Statistikseite der Brainsuxx.inc hier auf der Webseite auch das Webterminal benutzen.


Quelle: bbsindex

FidoCon 2019

14.01.2019

Derzeit sind Planungen für die FidoCon 2019 im deutschsprachigen FidoNet zu finden. Die FidoCon ist eine Veranstaltung auf der sich aktive und ehemalige Fido-Teilnehmer treffen. In der Vergangenheit fand die FidoCon immer in Bleichenbach statt. Das Hotel ist nun seit einigen Jahren geschlossen. Nun versucht man die FidoCon an einem neuen Ort wiederzubeleben.

Der Ort ist weiterhin noch nicht festgelegt. Es sieht derzeit jedoch ganz so aus als würde die Entscheidung zwischen Hamburg und Frankfurt fallen. Derzeit wird versucht zu ermitteln wie viele Teilnehmer das Treffen haben können und woher diese kommen. Dies ist ein Versuch den perfekten Kompromiss zu finden zwischen Möglichkeiten vor Ort und der Anreise-strecke der Gäste.

Obwohl der Ort noch nicht festgelegt ist wurde bereits ein Zeitpunkt festgelegt. Im Zeitraum vom 30.05.2019 bis zum 02.06 2019 soll die FidoCon 2019 stattfinden.

Wer an der Diskussion mitwirken möchte, kann dies im FIDO.GER.

Interessierte, die derzeit keinen Zugang zum FidoNet haben, können sich gerne per Telnet in die BlackICE BBS, der Kuehlbox oder der Wintermute BBS einwählen.

Sobald es neue Informationen zur FidoCon 2019 gibt werden diese auch auf BBSindex.de zu finden sein.


Quelle: Fido.GER

Interview mit Lodger, dem Sysop der Wintermute BBS aus Düsseldorf

04.01.2019

Sysops von Mailboxen waren in den 90er Jahren oft mystische Personen. Sofern deren Mailbox gut lief und viele User diese besucht haben. Der Sysop konnte entscheiden ob man noch etwas runterladen darf in den Netzen schreiben oder ob man überhaupt ein User der Box werden darf. Heute sind sowohl Sysops als auch User viel entspannter. Einige 90er-jahre Sysops haben sogar nochmals eine BBS eröffnet. So auch Lodger aus Düsseldorf. Seine Wintermute wird 2019 stolze 10 Jahre alt! Grund genug einmal zurück zu schauen. Wie alles anfing und welche änderungen zum Jahreswechsel passiert sind haben wir für Euch in einem Video zusammengefasst.


Quelle: bbsindex, lodger

Neue Mailboxsoftware für die Wintermute BBS

30.09.2018

Wer sich in der Wintermute BBS aus Düsseldorf (Wintermute.BBSindex.de:23) einloggt, bekommt seit heute (30.09.2018) eine wichtige Meldung eingeblendet.

Am Ende des Jahres wird der SysOp der Wintermute (Lodger) die Mailbox Software tauschen. Er wechselt von SyncroNet zu MBSE (https://mbse.eu/bbsing/mbsebbs/).

Dieser Schritt wirkt sich bereits jetzt auf die bestehende Wintermute BBS aus. Alle Netze wurden deaktiviert. Damit kommen weder EchoMails noch NetMails in der 'Mute derzeit an. Auch das versenden ist jetzt nicht mehr möglich.

Die Gründe für den wechsel liegen vorallen an der deutlich besseren Betriebssystemunterstützung. Auch die Verwaltung der Netze sind bei MBSE deutlich komfortabler zu meistern. Auch wenn einige puristen am Dateiformat 8.3 festhalten: Es ist leider unrealistisch Neulingen klar zu machen, dass man Dateien nur in diesem Format in die Wintermute hochladen kann. Zumindest jetzt. Denn SyncroNet unterstützt keine langen Dateinamen. Unter der neuen Software eröffnet sich also den Usern eine neue Dateiformatwelt.

Ein tausch der Mailboxsoftware zieht leider auch einen verlust der Userdatenbank nach sich. Ärgerlich für Stammuser und regelmässige Besucher der Wintermute. Alte Karteileichen werden gelöscht, Passwörter werden verschlüsselt gespeichert. Das erhöht die Sicherheit für den User. Um etwas neues zu schaffen muss altes platz machen. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase werden auch Stammuser die Änderungen zu schätzen wissen.

Wer jetzt Panik hat, dass die Wintermute zur Blinky-Ansi-Schleuder wird, dem kann ein klares "No Way!" vom SysOp entgegen gesetzt werden. Es bleibt beim puristischen ASCII Style. Hier und da in Farbe sonst schön sauber und clean wie man es von der Wintermute BBS gewohnt ist.

 

 

Natürlich kann Lodger weiterhin über die gewohnten Kanäle erreicht werden. Netmails funktionieren, da die neue Software schon zu Testzwecken online ist. Alternativ kann man sich auch via Twitter unter @Wintermute_BBS mit Lodger in Verbindung setzten.

Ihr habt also dieses Jahr noch die Chance die Wintermute in alter Pracht zu sehen! Denn die Lokalen Nachrichten wie PMs, die FileArea und alle DoorGames stehen euch weiterhin uneingeschränkt zu verfügung!

Die Wintermute BBS wird im März 2019, 10 Jahre alt! In der Computerwelt, wo alles ja sehr viel schneller altert, kann man mit 10 Jahren "alter" schon ein Facelift vertragen :)

 


Quelle: Wintermute BBS

BBS FileSearch open for SySops

22.09.2018

Every SysOp can now upload a FileList to the BBS FileSearch Database.

It's now an upload-formular available.

At this formular you can upload the FileList with some needed system informations. By now, only the listed systems are supported.

If your BBS is already part of the BBS FileSearch Database and you want to update your files, you can use this formular as well. Just upload the lasted FileList with your systeminfos.

After the upload is done, it will take 24-48hrs until your system or your update will showup in the Database.


Quelle: bbsindex

BBS FileSearch offen für SySops

22.09.2018

Jeder SysOp kann nun seine FileListe der BBS-FileSearch Datenbank zur verfügung stellen.

Es wurde ein Uploadformular eingearbeitet.

Dieses ermöglicht den upload einer Fileliste mit einigen System-Infos. Derzeit werden nur jene FileListen der aufgelisteten Systeme unterstützt.

Auch das updaten ist über dieses Formular möglich. Einfach die aktuelle FileListe der Mailbox hochladen.

Es wird nach dem upload ca. 24-48h dauern bis das upload bzw. die neue Mailbox in der Datenbank erscheint.

 


Quelle: bbsindex


Alte News / Older News